Liam-Danijel

Lovelybaby


Mein Leben hätte in diesem Augenblick nicht besser laufen können. Ich hatte einen Freund zu dem ich hinziehen wollte, meine Ausbildung war bald fertig, und ich war schwanger...

Ich hab mich endlich wieder für mein Leben gefreut, dass alles anders kommen musste, verstehe ich bis heute nicht...

 

Ich erzählte nach und nach den Menschen in meinem Umfeld von meiner Schwangerschaft, alle haben sich gefreut.

Es war für mich immer wieder aufregend zu den Kontrollterminen der Frauenärztin zu gehen. Vor allem in den ersten 12 Wochen, die ja bekanntlich die kritischsten in der Schwangerschaft sein sollen...

Aber bei jedem Besuch, sah ich, dass du wächst und wächst... das alles in Ordnung ist.

In der 17. Woche fragte ich meine Ärztin ob man schon sehen könne was es wird. Sie meinte wir können es ja mal versuchen. Sie musste nicht viel am Ultraschall bewegen und schon konnte ich sehen das es ein Junge wird, da er nämlich freundlicherweise seine Beine aufgemacht hatte, als die Ärztin mit dem Ultraschall über ihm war.

Ein Junge, es war einfach perfekt, da wir uns einen Jungen gewünscht hatten....

Ich bekam an diesem Tag auch ein erstes Ultraschallbild von ihm. Dieses musste ich natürlich sofort meinem Freund per MMS schicken und ihm sagen, das wir einen Jungen bekommen werden.

 

Einpaar Tage später zog ich dann zu meinem Freund 170 km von meiner Heimatstadt weg.

Ich war so guter Hoffnung, das endlich das alles Eintreten wird, was ich mir so lange gewünscht habe. Aber die Hoffnung zerplatzte sehr schnell wie eine Seifenblase....

 

Ich fing an dich zu fühlen. Es war so ein schönes Gefühl deine Bewegungen zu spüren.

Ich hatte oft gelesen, dass vielen Frauen es schwer fällt dadurch einzuschlafen, aber mich hatte es eher beruhigt bevor ich schlief. Dich zu fühlen, wie du strampelst und es dir gut geht.

Ich habe oft meinen Bauch gestreichelt, meine alte Spieluhr auf meinen Bauch gelegt, mit dir gesprochen...

Es war alles so schön, bis auf die üblichen Schwangerschaftsbeschwerden, die mir noch weit über die 20. Schwangerschaftswoche kummer bereiteten. Aber ich wusste einfach, das diese Zeit bald vorbei sein wird, und ich dich in meinen Armen halten werde....

 

Ich hab, was ich immer bei anderen schwangeren Frauen schlimm fand, angefangen Whinnie Poo toll zu finden.

 

Ich wollte einfach, dass du es schön hast, wenn du bei uns auf der Welt bist.......

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!